Unter Wekelsdorf - Dolní Teplice


Geschichte

Wie bei Markt- und Ober- Wekelsdorf war der Umfang des Dorfes Unter Wekelsdorf auf die Trennung der beiden Marktgemeinden Ober- und Unter-Wekelsdorf (1881) in drei selbständige politische Gemeinden zurückzuführen. Bis 1848 war es Sitz der Herrschaft Unter Wekelsdorf. Eingepfarrt und eingeschult war Unter-Wekelsdorf in den Markt Wekelsdorf. Als Folge der Vertreibung und des Terrors 1945 hat Unter Wekelsdorf vier Todesopfer zu beklagen.

Lage

Das Dorf liegt eingebettet im Tal der Mettau und hängt unmittelbar mit Markt Wekelsdorf zusammen. Die Bezirksstraße Braunau -Trautenau führt durch den Ort; von dieser zweigen die Wekelsdorf-Starkstädter Bezirksstraße und die Anfang der dreißiger Jahre neuerbaute Straße über Bischofstein - Dreiborn nach Ober Wernersdorf ab. Im mittleren Ortsteile liegt der Quellteich mit merkbar höherer Temperatur liefert. Darauf gründet sich die tschechische Ortsbezeichnung Teplice. Der Teich friert auch in den strengsten Wintern nicht zu. Der landwirtschaftlich genutzte Boden ist zum Teil lehmig, teils mit Sand vermischt und nicht unfruchtbar. In den höheren, dem Dorfe Bischofstein zugekehrten Lagen weist er stark felsigen Untergrund auf. Unter Wekelsdorf hatte ein Ausmaß von 386 ha. Die Verkehrslage ist als sehr günstig zu bezeichnen. Der Bahnhof Wekelsdorf der Eisenbahnlinie Braunau-Chotzen liegt im Orte. Von dort zweigt auch die im Jahre 1908 fertiggestellte Bahnstrecke Wekelsdorf-Trautenau ab, so dass man von Unter Wekelsdorf aus leicht in drei Richtungen die Eisenbahn nutzen konnte.

Wirtschaft - Bevölkerung

Die Gemeindeeinwohner fanden ihren Erwerb zu 19% in der Landwirtschaft, zu 43% in Industrie und Gewerbe, zu 19% in Handel, Verkehr und Dienstleistungen und zu weiteren 19% als selbständige Erwerbstätige. Größtes gewerbliches Unternehmen war die Poppersche Bleiche und Mangel an der Mettau.

Einwohnerzahlen nach den Ergebnissen der amtlichen Volkszählungen:

Jahr Deutsche Tschechen Andere Gesamt
1885 707 14 14 735
1900 786 3 7 796
1913 729 4 11 744
1920 673 20 10 703
1930 638 38 8 684
1939       592
1961       383

Unter Wekelsdorf ist heute ist in die Stadt Wekelsdorf eingegliedert.

Mehr über Unter Wekelsdorf können Sie in dem Dorfbuch "Wekelsdorf", herausgegeben vom Heimatkreis, nachlesen.
Es ist beim Heimatkreis Braunau erhältlich.







Zurück