27. Braunauer Heimattag in der Patenstadt Forchheim 2005



  Ehrung der Stadt Forchheim für 50-jährige Patenschaft

Im Rahmen der Festversammlung am 17. Juli 2005 anlässlich des 27. Heimattages in Forchheim übereichte Dr. Werner Nowak, Präsident der Bundesversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft, die Urkunde der SL für 50-jährige erfolgreiche Patenschaft über die Vertriebenen aus dem Kreis Braunau an die Stadt Forchheim.
Das Bild zeigt von links: Heimatkreisbetreuer Ernst Birke, Dr. Werner Nowak, Bürgermeisterin Libuse Ruckova, Broumov/Braunau und Oberbürgermeister Franz Stumpf.


Ehrenmitgliedschaft
Oberbürgermeister Franz Stumpf


Zum 50-jährigen Patenschaftsjubiläum beim 27. Heimattag am 17.07.2005 in Forchheim verlieh der Heimatkreis in der Festversammlung die Ehrenmitgliedschaft an Oberbürgermeister Franz Stumpf.

Damit dankte der Heimatkreis dem Oberbürgermeister für sein einfühlsames und zielstrebiges Vorgehen bei der Entwicklung der Städtepartnerschaft Forchheim/Broumov (Braunau). In alle Verfahrensschritte ist der Heimatkreis Braunau einbezogen worden. Oberbürgermeister Franz Stumpf setzt auch die ideelle und finanzielle Unterstützung der Patenstadt fort. So konnte zum Beispiel in den Jahren 2004/2005 das Braunauer Heimatmuseum mit erheblichen Mitteln der Stadt saniert werden. Die Braunauer fühlen sich in der Patenstadt Forchheim gut aufgehoben.

Das Bild zeigt das Überreichen der Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft an Oberbürgermeister Franz Stumpf durch den Heimatkreisbetreuer Ernst Birke und den Stellvertreter des Heimatkreisbetreuers Alfred Schwanse im Rahmen der Festversammlung im Rathaussaal der Stadt Forchheim.










Zurück